Anfang des Jahres wurden die Restaurationsarbeiten für den Antwerpener Kathedralturm aufgenommen. Während eines Zeitraums von 2 Jahren werden der Naturstein, die Fugung und die Statuen gereinigt und wenn notwendig restauriert. Auch der Hahn und die Uhren werden vorübergehend demontiert und in einer Werkstatt in voller Pracht repariert.

Um diese Arbeiten auf eine sichere Weise verlaufen zu lassen, lieferte Duranet Personenauffangnetze mit einer Maschenweite von 45 mm, die zwischen der Kathedrale und den umliegenden Häusern installiert wurden. Auf diese Weise werden die Arbeiter bei einem möglichen Sturz ausreichend geschützt. Außerdem sind die Netze sehr lichtdurchlässig, sodass Passanten und das lokale Gaststättengewerbe möglichst wenig gestört werden. Touristen behalten auf diese Weise auch eine fast vollständige Sicht auf den Turm der Liebfrauenkathedrale.

Die Montage der Netze wurde von einem professionellen Montageunternehmen mit großer Erfahrung ausgeführt.